Heiß durch den Winter mit skandinavischem Glögg

Dieser skandinavische Glühwein hat es in sich: Das auch als Schwedenpunsch oder finnischer Glühwein bekannte Heißgetränk hat so einige Umdrehungen mehr als der bei uns beliebte Glühwein. Er schmeckt jedoch wirklich fantastisch und es lohnt sich in jedem Falle, diesen mal aufzusetzen.

Der Glögg unterscheidet sich vom Glühwein vor allem dadurch, dass er mit Ingwer und Kardamom gewürzt wird, deutlich mehr Alkohol enthält und sehr viel süßer ist. In der Vorweihnachtszeit ist der Glögg in allen skandinavischen Ländern präsent.

Zutaten:

–        1 Flasche trockenen Rotwein

–        100 Gramm Zucker

–        Zitronenschale

–        3 Nelken

–        2 TL Kardamonpulver (oder 6 Kapseln)

–        1 kl. Stück Ingwer

–        1 Zimtstange

–        80 Gramm Rosinen

–        50 Gramm Mandelstifte

–        100 Milliliter Rum oder Vodka (z.B. Seven Seas Japanese Rum oder Okuhida Vodka)

Zubereitung:

Den Rotwein in einen Topf füllen und mit Zimtstange, Nelken, Ingwer und Kardamom würzen. Die Flüssigkeit unter Zugabe von Zucker erhitzen, nicht kochen, damit der Alkohol nicht verfliegt. Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Damit sich das Aroma der Gewürze entfalten kann, sollte der Glögg über Nacht ziehen. Vor dem Servieren Rum oder Vodka zugeben und den Glögg kurz erwärmen. Rosinen und Mandelstifte in ein Glas füllen, anschließend den fertigen Punsch aufgießen.